Therapieablauf

 

In der Regel werden zunächst 10 Therapieeinheiten mit einer Dauer von 30, 45 oder 60 Minuten (je nach Grunderkrankung und Konzentrationsvermögen) verordnet. Diese finden 1-2 mal wöchentlich statt.

 

In der ersten Therapieeinheit wird zunächst ein Anamnesegespräch mit Ihnen oder einem Angehörigen geführt. In diesem erfassen wir ihre individuelle Lebenssituation, ihre Krankengeschichte bzw. den Störungsverlauf sowie weitere für die Therapie relevante Informationen.

 

Im Anschluss erfolgt die logopädische Diagnostik. Diese unterscheidet sich je nach Störungsbild und wird dem Alter und den Fähigkeiten des Patienten entsprechend angepasst.

 

Die Inhalte der Therapieeinheiten gestalten sich abhängig vom Störungsbild sowie vom Ausmaß der Störung.

Allgemein besteht eine Therapie aus Übungen zur Verbesserung der vorhandenen Störungen, der Beratung zum Umgang mit der Erkrankung/Störung sowie der Erläuterung von eigentherapeutischen Maßnahmen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Logopädische Praxisgemeinschaft